FUD

Ambulantes Betreuungsangebot Familienunterstützender Dienst für Menschen mit Behinderung und Senioren

Selbstbestimmt leben
(Flyer) 

NEU: Aufeld 14+16
          Öffnungszeiten 
          Mo, Mi, Fr 08.00-12.00 Uhr
          Di              08.00-16.00 Uhr
          Do             08.00-17.00 Uhr 

Unter diesem Motto steht das ambulante Betreuungsangebot des DRK für alle Menschen mit körperlichen, geistigen und seelischen oder mehrfachen Beeinträchtigungen und deren Angehörige.

Als anerkanntes niedrigschwelliges Angebot bieten wir Ihnen:

- Einzelbetreuung und Freizeitassistenz
- Demenzbetreuung und Alltagsbegleitung
- Arbeitsassistenz und Schulbegleitung
- 24h-Betreuung/Nachtdienste
- Gruppenangebote für Menschen mit Behinderung und Senioren
- Entlastungsleistungen und Pflegeberatung
- Ferien- und Freizeitangebote für Kinder und junge Menschen mit Behinderung

- Außerdem bieten wir:

*Aktivierende hauswirtschaftliche Unterstützung und hauswirtschaftliche Leistungen gem. §38 SGB V
* Familienhilfe in Notsituationen
* weitere Leistungen der Jugendhilfe

Im Sinne des selbstbestimmten Lebens bieten wir auch als Ergänzung die Vermittlung eines verlässlichen DRK-Hausnotrufsystems an.

Die Leistungen erbringen wir in den Landkreisen Göttingen und Northeim sowie in der Stadt Göttingen.

Art und Umfang

Das ambulante Betreuungsangebot richtet sich an Kinder, Jugendliche und junge sowie ältere Erwachsene mit Einschränkungen körperlicher, kognitiver oder seelischer Art.

Abgestimmt auf die Wünsche und Bedürfnisse fördert und unterstützt der Dienst die ressourcenorientierte Entwicklung des zu begleitenden Menschen. Dabei ist die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ein wesentlicher Bestandteil.

Die Begleitung kann stunden- oder tageweise übernommen werden. Der Mensch mit Behinderung und die Pflegeperson stimmen mit dem FUD den Zeitpunkt, die Dauer und den Inhalt der Begleitung ab. Die stunden- oder tageweise Begleitung kann sowohl innerhalb als auch außerhalb des häuslichen Umfelds stattfinden.

Der FUD ist kein Pflegedienst und überlässt daher die pflegerischen Aufgaben den entsprechend ausgebildeten Pflegekräften der örtlichen Pflegedienste oder den zuständigen Pflegepersonen. In Hann. Münden besteht eine enge Kooperation zum DRK Pflegedienst Sozialstation Hann.Münden-Staufenberg-Dransfeld gGmbH (www.sozialstation-hann-muenden.de)

Entlastung als Aufgabe – Warum Helfer werden?

Gerade Familien mit behinderten Angehörigen sind vielfältige Betreuungs-, Pflege- und Erziehungsaufgaben über Jahre hinweg notwendig, die viel Zeit, Geduld und Energie erfordern. Neben Beruf bleibt wenig Zeit den eigenen Interessen, Freizeitaktivitäten oder gar Arztbesuchen nachzukommen.

Genau hier setzt der FUD an und versteht es als seinen Auftrag diese Familien zu entlasten und ihnen Freiräume für körperliche Erholung und psychische Entspannung zu ermöglichen. Der FUD hat sich dabei als Ziel gesetzt, die Lebensqualität aller Familienmitglieder in ihrem Umfeld zu stärken.

Hierzu arbeiten wir mit Fachkräften (Jugendhilfe) und geschulten Helfern (Betreuung), die entweder fest angestellt sind oder ehrenamtlich für eine Aufwandsentschädigung tätig werden. Wenn Sie mit Menschen mit Behinderung oder Senioren arbeiten möchten, diesen einen schöne Zeit bereiten und gleichzeitig die Angehörigen entlasten wollen, dann melden Sie sich bei uns oder senden uns Ihre Bewerbung gerne per Email zu.

Beratung

Wir vereinbaren einen Termin in einem unserer Büros oder ein Mitarbeiter des FUD kommt zu einem persönlichem Beratungsgespräch zu Ihnen nach Hause. Es wird besprochen welche Art der Unterstützung Sie sich wünschen, was möglich ist und in welchem Umfang. Gerne helfen wir Ihnen die Finanzierungsmöglichkeiten zu erkennen. Gegebenenfalls können wir Anträge auch gleich gemeinsam stellen. Anschließend wird unter den Beteiligten ein individueller Hilfeplan abgestimmt, in dem konkrete Leistungen zu den gewünschten Zeiten vereinbart werden.

Sind alle Formalitäten erfüllt, dann schlägt Ihnen der FUD entsprechend den Anforderungen an die Begleitung einen Mitarbeiter oder Mitarbeiterin vor, die sich dann bei Ihnen vorstellt.

DRK-Service Büro Münden
Bettina Sachreiter-Rund / Sabine Wilhelm
Auefeld 14+16
34346 Hann. Münden

Telefon: 05541 9826-14
Telefax: 05541 9826-40
E-Mail: fud@drk-goe-nom.de

Gespräche und Beratungen können mit Terminvereinbarung bei Ihnen zu Hause stattfinden, in unserem Büro in Hann. Münden oder im

DRK-Zentrum Göttingen

Bettina Sachreiter-Rund
Zimmermannstraße 4
37075 Göttingen

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Datenschutzerklärung Bestätigen