Unsere Geschichte

Der DRK-Kreisverband Göttingen-Northeim ist am 01.01.2007 aus der Fusion der DRK-Kreisverbände Göttingen e.V. und Northeim e.V. hervorgegangen. Zum 01.01.2015 trat der DRK-Kreisverband Münden e.V. dem Kreisverband Göttingen-Northeim e.V. bei.

Zeitleiste

2015

  • Die Rettungsdienste in Stadt und Landkreis Göttingen gGmbH erwirbt die Gesellschaftsanteile der Firma AKG Krankentransport aus Göttingen.
  • Am 4. März verstirbt das Ehrenmitglied Manfred Cabanus. Nur wenige Wochen später nimmt der Kreisverband vom stellvertretenden Vorsitzenden Wolf-Dietrich Neuhaus Abschied.
  • Auf der 9. Kreisversammlung wird von den Delegierten der Ortsvereine der vorgelegte Verschmelzungvertrag und der Verschmelzungsbericht einstimmig zugestimmt. Die Fusion mit dem DRK-Kreisverband Münden e.V. wird rückwirkend zum 01.01.2015 vollzogen. Gudrun Surup wird als neue stellvertretende Präsidentin gewählt. Michael Römermann wird vom Präsidium als K-Beauftragter ernannt und ins geschäftsführende Präsidium berufen. Marcel Deppe vervollständigt das Gesamtpräsidium als Ortsvereinsbeauftragter für den Bereich Göttingen-Land. Detlef Büchner ergänzt als weiteres Mitglied den Vorstand. Adolf Schrott, langjähriger RKB im Bereich Northeim, wird zum Ehrenmitglied ernannt.
  • Im Sommer 2015 entstehen auf dem Grundstück der Zimmermannstraße neue Fahrzeughallen für den Rettungsdienst und den Katastrophenschutz.

2014

  • Im Mai beteiligen sich alle Einheiten des Katastrophenschutzes an einer Tunnelübung im Landkreis Göttingen.
  • Beim Weltblutspendetag am 14. Juni präsentieren sich der Kreisverband und der Ortsverein Göttingen und werben für die Blutspende.
  • Im Juli feiert der Ortsverein Uslar sein 100 jähriges Jubiläum.
  • Auf der 8. Kreisversammlung im November werden die notwendigen Beschlüsse für eine gemeinsame Zukunft mit dem DRK-Kreiverband Münden gefasst.

2013

  • Zum 1. August übernimmt der Kreisverband die Kindertagesstätte in Kreiensen vom dortigen Ortsverein.
  • In den Kindertagesstätten Volpriehausen und Bovenden werden neue Krippengruppen feierlich eröffnet.
  • Am 21. Juni fand die 7. Kreisversammlung in Göttingen statt. Das Gesamtpräsidium wurde einstimmg wiedergewählt. Manfred Cabanus und Karin Schlie scheiden als Ortsvereinsbeauftragte für den Bereich Göttingen aus. Sigrid Wegner übernimmt dieses Amt.
  • Das Rote Kreuz feiert seinen 150. Geburtstag. Unser Kreisverband ist mit vielen Veranstaltungen in Göttingen, Bad Gandersheim, Bovenden und Uslar in der Öffentlichkeit präsent.
  • Die Zahl der Kleiderspenden geht zurück. Vor allem seit die Landkreise eigene Container aufstellen und mehr kommerzielle Sammler auf dem Markt sind, macht sich dies in den Kleiderkammern bemerkbar.
  • Das Angebot des Betreuten Reisen wird eingestellt. Der langjährige Organisator dieser Reisen -Kurt Vater aus Northeim- kann diese aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr durchführen.

2012

  • Am 22. Juni fand die 6. Kreisversammlung in Göttingen statt. Präsident Horst Horrmann vom DRK-Landesverband Niedersachsen tritt als Gastredner auf.
  • Das Stammhaus des Wohn- und Pflegezentrums Am Wieter in Northeim feiert sein 20 jähriges Bestehen.
  • Der Mitgliederbestand in den Ortsvereinen steigt wieder leicht auf 9.972.
  • An 53 Blutspendeterminen konnten 3.375 Spender begrüßt werden.
  • Das Ergebnis der Haus- und Straßensammlung hat sich im Vergleich zum Jahr 2008 fast halbiert.
  • Unser Ehrenmitglied, die ehemalige stellvertretende Vorsitzende des Kreisverbandes Northeim Magda Marsch verstirbt.

2011

  • Die "Ambulante Pflegedienste Südniedersachsen gem. GmbH" mit Sitz in Northeim wird gegründet. Mitgesellschafter sind auch die benachbarten Kreisverbände.
  • Die Lehrrettungswache Uslar zieht vom Uslarer Industriegebiet in das neue Haus in den Uslarer Ortsteil Bollensen.
  • Im Juni findet die 5. Kreisversammlung in Bad Gandersheim statt.
  • Im Herbst wird das Wohn- und Pflegezentrum Am Wieter feierlich eröffnet und seinem Zweck übergeben.
  • Mit dem Familienunterstützende Dienst wird ein neues Arbeitsfeld eröffnet.
  • Die Mitgliederzahl der Ortsvereine sinkt auf 9.860 und liegt damit erstmalig unter der 10.000er Marke.
  • An 65 Blutspendeterminen konnten 4.142 Spender begrüßt werden.
  • Unsere Ehrenmitglieder Wolf Reifenrath und Brigitta Rolirad sowie der ehemalige Vorsitzende des Kreisverbandes Göttingen, Dr. med. Gerhard Hohmeister versterben.

2010

  • Im Juni findet die 4. Kreisversammlung in Parensen statt. Das Präsidium wird für weitere 3 Jahre wiedergewählt.
  • Der Mitgliederbestand in den Ortsvereinen liegt bei 10.384.
  • An 64 Blutspendeterminen konnten 4.138 Spender begrüßt werden.
  • Rotkreuzbeauftragter Adolf Schrott erhält im Juli das Bundesverdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland.

2009

  • Im Juni findet die 3. Kreisversammlung in Adelebsen statt. Adolf Schrott wird für sein Lebenswerk mit dem Ehrenzeichen des DRK ausgezeichnet.
  • Der Ortsverein Elvese findet keinen neuen Vorstand und löst sich auf.
  • Die Bereitschaft Solling zieht in ihre neue Unterkunft in die Sollinger Oberhütte und präsentiert sich bei einem Tag der offenen Tür.
  • Weniger Kinder... Der Kindergarten Uslar-Allershausen schließt zu den Sommerferien für immer seine Pforten.
  • 11.873 Mitglieder zählen die Ortsvereine im Kreisverband.
  • An 68 Blutspendeterminen konnten 4.162 Spender begrüßt werden.

2008

  • Zum 01.01. nimmt die DRK-Rettungsdienste in Südniersachsen gem. GmbH ihren Dienst auf. Die Rettungsdienste der ehemaligen KV Göttingen und Northeim gehen in die gem. GmbH auf. Nur die Rettungswache Göttingen bleibt ausgegliedert und gehört zur DRK-Rettungsdienste in Stadt und Landkreis Göttingen gem. GmbH
  • Im Juni findet die 2. Kreisversammlung statt. Präsident Horst Horrmann vom DRK-Landesverband Niedersachsen tritt als Gastredner auf.
  • Die Kindertagesstätte in Volpriehausen feiert ihr 10 jähriges Bestehen am neuen Standort in der Raiffeisenstraße. Der Neubau wurde 1998 für 1,18 Mio DM errichtet.
  • Im November wird der Spezial- Krankenwagen für adipöse Patienten Übergeben.
  • Der Ortsverein Hohnstedt findet keinen neuen Vorstand mehr und löst sich auf. Der Mitgliederbestand fällt auch 11.979 Mitglieder.
  • An 52 Blutspendeterminen konnten 3.253 Spender begrüßt werden.

2007

  • Auf einer gemeinsamen Kreisversammlung der Kreisverbände Northeim und Göttingen wird die Fusion zum DRK-Kreisverband Göttingen-Northeim e.V. beschlossen. Bereits seit dem Jahr 2000 wurden erste Überlegungen im Kreisverband Göttingen angestellt um enger mit dem Kreisverband Northeim zusammenzuarbeiten. 2004 kam es dann zu einer Verwaltungsgemeinschaft der beiden Kreisverbände. Der neue Kreisverband hat fast 15.000 Mitglieder!

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Datenschutzerklärung Bestätigen