Logo

DRK Kreiensen bereitet 100-jähriges Jubiläum in 2023 vor

DRK-Ortsverein Kreiensen e.V.: Vorstandswahlen und Ehrungen

Der Ortsverein des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Kreiensen konnte Mittwochabend nach zwei Jahren nun endlich wieder zu einer Mitgliederversammlung einladen. Der Ortsverein blickte auf die Zeit der Corona-Pandemie zurück. Viele Veranstaltungen mussten aufgrund der Pandemie in den letzten Jahren abgesagt werden. Allerdings fanden alle vier Blutspendetermine des Roten Kreuzes pro Jahr in Kreiensen mit Unterstützung des DRK Kreisverbandes Göttingen-Northeim e.V. statt.

2019 engagierte sich der DRK-Ortsverein Kreiensen e.V. mit seinen Mitgliedern auch für den Kreiensener Weihnachtsmarkt, so wurde wieder für das Mittagessen gesorgt und auch die Organisation des Kinderkarussells unterstützt.

Im Mittelpunkt der diesjährigen Mitgliederversammlung standen die Wahlen des Vorstandes des Ortsvereins sowie die Ehrungen langjähriger Mitgliedschaften. Ulf Helmrich, der einst Bereitschaftsleiter in Kreiensen war und auch die Kreisbereitschaft leitete, hat sich viele Jahrzehnte sehr aktiv im DRK engagiert – auch als Erste-Hilfe Ausbilder war er tätig. „Um die gute Sache weiterhin zu unterstützen, bin ich bis heute Mitglied beim Roten Kreuz“, so der 69-jährige Helmrich, der auf 50 Jahre Mitgliedschaft beim DRK zurückblickt. Ebenso wie Gerhard Böhme, der 84Jährige lenkte einst die Geschicke des DRK-Ortsvereins als Vorstandsmitglied. Unter anderem hatte Böhme die Vereinsgeschichte recherchiert und sich beim 75-jährigen Vereinsjubiläum 1998 engagiert eingebracht. Nils Eickemeier wurde für 25 Jahre DRK-Mitgliedschaft geehrt. Nicht dabei sein konnten die langjährigen Mitglieder Waltraud Schütte (60 Jahre Mitgliedschaft), Heinz Ludwig (50 Jahre) und Anneliese Hemme (25 Jahre) – welche im Nachgang die Ehrungsurkunde erhalten. Ferner musste der Vorstand des DRK-Ortsvereins Kreiensen e.V. turnusgemäß neu gewählt werden. Der Vorstand setzt sich nunmehr aus Gesa Eickemeier als Vorsitzende, Dr. Peter Ruhnau als Vize-Vorsitzender, Kim Beulshausen als Schatzmeisterin sowie Inga Eickemeier-Ahrens und Boris Bockler als Beisitzer zusammen.

Thema auf der Mitgliederversammlung war auch ein ganz besonderes Jubiläum, welches es für den DRK-Ortsverein Kreiensen e.V. in zwei Jahren geben wird. Dann nämlich feiert der Verein sein 100jähriges Bestehen. „Unser Ortsverein gehört damit zu den ältesten Vereinen des Roten Kreuzes“, sagt Vorsitzende Gesa Eickemeier nicht ohne Stolz. Bei dem Zugunglück am 31. Juli 1923 in Kreiensen mit 48 Todesopfern und 39 Verletzten halfen viele Menschen aus Kreiensen. Anlässlich dieses Hilfseinsatzes bildete sich die damalige Sanitätsgruppe Kreiensen und schloss sich dem DRK an. Der DRK-Ortsverein Kreiensen e.V. hat mit den Planungen für das Jubiläumsjahr 2023 begonnen. Die anderen Vereine und die Bürgerinnen und Bürger aus Kreiensen und Umgebung können sich unser Jubiläum bereits schon einmal vormerken. Es wird auch viele Aktionen für die Einwohner des Ortes geben, so der Vorstand unisono.

Die Ehrung der langjährigen Mitglieder stand im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung des DRK-Ortsvereins Kreiensen e.V.:
hinten (v.r.n.l.): Gesa Eickemeier, Vorsitzende des DRK-Ortsvereins Kreiensen e.V., Nils Eickemeier, der 25 Jahre DRK-Mitglied in Kreiensen ist, Dr. Peter Ruhnau, Vize-Vorsitzender des DRK in Kreiensenvorne (v.r.n.l.): Gerhard Böhme und Ulf Helmrich, beide seit 50 Jahren Mitglied im DRK-Ortsverein Kreiensen e.V.




« Zurück zur Übersicht
Kontakt E-Mail 0551 38312-50 Facebook

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bestätigen